Aktuelles


26.01.2024 10:00

Teilnahme am Fahrsicherheitstraining der Landesfeuerwehrschule

Nachdem schon im September zwei Kameraden viele wichtige Erfahrungen beim Lehrgang L164 G „Fahrsicherheitstraining/Gelände“ sammeln konnten, ging es jetzt wieder für 2 Maschinisten auf die Fahrsicherheitsstrecke nach Lauchhammer in Brandenburg.  Bei komplett anderem Wetter - es war kalt, die Strecke schlammig und rutschig - wurde es am 25.01.2024 zur Herausforderung, unser TSF-W sicher über den Parcours zu bringen. Wenn auch einige Löschfahrzeuge im Morast stecken blieben, unser Fahrzeug bewältigte dank der ausgesprochen guten Geländegängigkeit die gestellten Fahraufgaben zuverlässig. Die Kam. Maik Tschentscher und Robert Gabriel waren vom Ausbildungstag mehr als begeistert. Auch die anschließend notwendige, intensive Fahrzeugreinigung konnte daran nichts ändern. Beide Kameraden legten mit dieser Fortbildung ein weiteres Teil an das große Puzzle „Fahrsicherheit im Feuerwehrdienst“.


26.01.2024 10:00

Verschiedene Möglichkeiten sich zu Erwärmen…

…hatten Groß und Klein am Abend des 20. Januar 2024 beim alljährlichen Niederlautersteiner Christbaumverbrennen – und das bei bestem Winterwetter. Unsere Wehr hatte zur 6. Auflage dieser Veranstaltung ab 17.00 Uhr an das Gerätehaus eingeladen und konnte viele Besucher begrüßen.

Diese brachten ihre abgeputzten Christbäume mit, die zur Weihnachtszeit in der guten Stube gestanden hatten. 55 Bäumchen unterschiedlicher Größe fanden im Laufe der Stunden den Weg in die aufgestellte Feuerschale. Wer sich nicht nur am Feuer aufwärmen wollte, sondern auch von innen heraus etwas tun wollte, der holte sich einfach einen leckeren Glühwein, einen heißen Grog oder eine Tasse fruchtigen Kinderpunsch. Für den kleinen Hunger boten Topf und Grill das Richtige. Ob „Latschen, Brotwurscht oder Zwiebelwiechebroten“, für jeden dürfte etwas dabei gewesen sein. Beim Christbaumweitwerfen schließlich konnte man auch mit sportlicher Aktivität seiner Körpertemperatur auf die Sprünge helfen. Hier kam es jedoch nicht nur auf Kraft, sondern vielmehr auch auf die richtige Technik an. In 3 Gruppen (Kinder bis 14, Frauen und Männer) wurden die Besten ermittelt. Dem Sieger bei den Männern gelang mit 9,90 Meter ein beachtlicher Wurf.


Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei unseren Gästen für diesen gelungenen Abend und freuen uns auf die Neuauflage im Jahr 2025.